NEWS

(Swiss Swimming, pbk) Antonio Djakovic zeigte ein beherztes Rennen über 200 Meter Freistil. Er kämpfte wie ein Löwe, erreichte mit 1:47.26 eine Superzeit und musste sich dennoch dem Schweden Hanson und auch dem Briten Richards

geschlagen geben. Es war sein elftes Rennen an dieser Meisterschaft, aber von Müdigkeit merkte man nichts, als der Startschuss erfolgte. Djakovic führte das Feld 150 Meter lang an, bevor er auf der letzten Bahn trotz heftiger Gegenwehr noch auf den dritten Platz verdrängt wurde. Alle drei zeigten eine überragende Leistung in diesem Rennen und dominierten die Freistilrennen an dieser EM: Richards gewann die 100 Freistil, Hanson die 200 Freistil und Djakovic die 400 Freistil.

Antonio meint zu seiner Leistung: «Ich war schon nach dem ersten Tag superzufrieden nach meinem Sieg über die 400 Freistil. Auch jetzt ist alles top, auch wenn es heute «nur» Bronze war, die 1:47.26 sind eine verdammt gute Zeit. Ich habe in den letzten Wochen auch verdammt hart und verdammt gut trainiert. Das alles habe ich meinen Trainern zu verdanken.» Antonio Djakovic wurde von Arpad Petrov trainiert bevor dieser vor einem Jahr nach Ungarn zurückkehrte, um die Ausnahmeschwimmerin Katinka Hosszu zu coachen. Seither wird der 16 ½ Jährige von Pablo Kutscher betreut.

Antonio reist nun weiter ins Trainingslager mit der Elite-Nationalmannschaft, um sich auf die Weltmeisterschaften in Gwangju (KOR) vorzubereiten.

Hier das Video zum Rennen: https://youtu.be/I6HG57J7FNo

Member of

 

 

swissswimming

Haupt-Sponsor

 
energiuster2015

 
 

myrtha pools2017

Sponsor

Logo boeckli

 

gzo wetzikon

CO-Sponsoren

werke
 

schwimmschule140
 

buechi140

Medienpartner

z ost


 
Sporternährung
 
logo sponser neu

 

Partner