NEWS

Es ist kaum zu glauben – der SC Uster Wallisellen gewann heute weitere 15 Medaillen.

Der Abend begann und endete mit einer Glanzleistung vom jungen Antonio Djakovic. Über 200m Freistil verbesserte er seine Bestzeit vom Vormittag auf 1:46.68 und löste somit schon sein zweites Ticket für die EM in Kopenhagen. Mit dieser Zeit schlug er wie bereits gestern als zweit Schnellster des Landes an. Über 1500m Freistil klappte es dann doch: Mit 15:16.71 konnte Antonio zum ersten Mal als den neuen Schweizermeister gekrönt werden. Mit dieser Zeit kommt er dem Schweizerrekord von Yves Platel aus dem Jahr 2001 schon unglaublich nahe. Auch mit dieser Zeit bleibt der Ustermer unter der Richtzeit der EM. Super gemacht Antonio!

Bei den Damen begann der erste A-Final des Abends mit einem Uster-Knall. Fünf der acht Finalistinnen stammten vom SC Uster Wallisellen. Maria Ugolkova entschied das Rennen mit einer Zeit von 1:57.14 klar für sich. Zum zweiten Mal auf das Treppchen konnte sie nach dem 200m-Delphin-Rennen. Dort stoppte sie die Uhr bei 2:11.14 und belegte hinter Martina van Berkel (Limmat Sharks) den zweiten Rang. Wir gratulieren Martina an dieser Stelle bereits für ihre erfolgreiche Schwimmkarriere – Martina wird eine grosse Inspiration für den SC Uster Wallisellen und für die ganze Schweiz bleiben.

Nina Kost wird über 200m Freistil (2:00.62) Drittplatzierte und setzt ihre fleissige Jagd auf Medaillen somit erfolgreich fort. Doch noch nicht genug: Über 100m Lagen lässt sie sich mit der Zeit von 1:01.62 und einem klaren Vorsprung erneut als Schweizermeisterin krönen – herzlichen Glückwunsch!

Timothy Schlatter zeigt am zweiten von drei Tagen weitere beeindruckende Rennen. Mit einer neuen Bestzeit (54.16) über 100m Rücken wird Schlatter Vize-Schweizermeister, nachdem er nach dem Rennen am Vormittag den Finallauf als Siebter beitrat. Auch über 100m Lagen schlägt er mit einer Zeit von 55.54 als Zweiter an. Ob ihm das morgen auch über 200m Rücken gelingt? Wir freuen uns!

Ein weiterer Titel geht an Seraina Sturzenegger. Sie schlägt mit einer Zeit von 1:00.81 als Schnellste an und bleibt nur wenige Hundertstel über ihre Bestzeit vom Wettkampf in Norwegen. Dritte wird Teamkollegin Sasha Touretski, die mit einer Zeit von 1:01.32 zwei Sekunden über ihren eigenen Schweizerrekord bleibt. Seraina bewies im Rennen über 100m Vierlagen, dass sie nicht nur eine Rückenspezialistin ist. Mit der neuen Bestzeit von 1:02.27 ist sie hinter Nina Kost die zweitschnellste Schweizerin und gewinnt somit eine weitere Medaille. Glückwunsch!

Ein weiterer Höhepunkt des Abends stellten die 50m Brust von Jolann Bovey dar. Mit einer tollen neuen Bestzeit (27.31) unterbietet er zum zweiten Mal an diesen Meisterschaften eine Limite für die Europameisterschaften und entscheidet das Rennen souverän für sich. Nun freuen wir uns sehr auf die doppelte Distanz!

Zu guter Letzt holt sich Christoph Meier über die 1500m Freistil in einer Zeit von 15:27.79 die Bronzemedaille. Morgen wird er über 200m Lagen um eine weitere Medaille kämpfen.

Den Damen gelang am Schluss des Tages über 4x50m Freistil beinahe eine Sensation. Schon jetzt zeigten sie mit dem ersten und zweiten Rang eine grossartige Leistung. Die dritte Mannschaft blieb winzige fünfzehn Hundertstel knapp hinter den Limmat Sharks auf den vierten Rang. Nina Kost, Annick van Westendorp, Simona Staudinger, Angélique Brugger, Maria Ugolkova, Alisa Stoffel, Svenja Stoffel, Ellen Jenni, Sasha Touretski, Florence Sigg, Seraina Sturzenegger und Sara Staudinger zeigten am Schluss des Abends somit noch einmal ausgezeichnete Leistungen!

Weitere tolle Leistungen von unseren vielen A- und B-Finalisten und Finalistinnen:

200m Freistil: Matteo Bodmer (8.), Noah Goncharenko (13.), Christian Sidler (14.), Yannis Ducry (15.), Angélique Brugger (4.), Annick van Westendorp (5.), Arianna Sakellaris (6.) und Anja Weber (15.)

100m Rücken: Fabian Kempf (6.), Dalibor Kratky (11.), Svenja Stoffel (6.) und Szonja Szabo (13.)

50m Brust: Lucas Manetsch (6.), Sara Staudinger (4.), Simona Staudinger (9.), Marianne Müller (10.) und Anja Weber (14.)

200m Delphin: Fabian Kempf (9.), Kris Robin Maurer (10.), Suzana Coric (6.), Svenja Stoffel (9.), Sarah Heim (10.) und Hanna-Karina Müller (16.)

100m Lagen: Lucas Manetsch (4.), Yannis Ducry (10.), Olivier Nowak (13.), Marianne Müller (5.), Alisa Stoffel (10.) und Ellen Jenni (12.)

magicpbk_20171125_swi_1385.jpg

BRAVO USTER!

Bericht: Jessica Eberhart

Fotos: Patrick B. Kraemer (was für tolle Fotos - DANKE!)

Haupt-Sponsor

hyposcout hoch



energiuster2015

Sponsor

Logo boeckli


 
werke

Medienpartner

 
z ost

 

 

avu

Supplier

adidas
     

 

uster150

CO-Sponsoren

 

amag140

 

 

myrthapools

Partner

sportamt z 
Jugend Sport 01          kyburz 140
 
schwimmschule140

     
buechi140